<

In eigener Sache MedWatch erhält Bundespreis Verbraucherschutz 2020

Screenshot: Bundespreis Verbraucherschutz

Wir freuen uns sehr: Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz zeichnet uns in der Kategorie „Engagement für Verbraucherschutz“ mit dem Bundespreis Verbraucherschutz 2020 aus.

„Ihr Einsatz lohnt sich! Unseriöse Gesundheitsinformationen und Heilsversprechen zu enttarnen und aufzuzeigen, dass diese den Patienten schaden, ist keine einfache Aufgabe“, sagt die Bundespatientenbeauftragte Claudia Schmidtke zum Preis für MedWatch. Der unabhängige Medizinjournalismus sichere für die Verbraucherinnen und Verbraucher die notwendige Transparenz. Die MedWatch-Gründer Nicola Kuhrt und Hinnerk Feldwisch-Drentrup „schärfen das Bewusstsein für die Wichtigkeit seriöser medizinischer Aufklärung“, erklärt die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Christine Lambrecht.

Unter ihrer Schirmherrschaft wird der Bundespreis Verbraucherschutz von der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz in zwei Kategorien vergeben. Der Preisträger der Rubrik „Projekt“ ist die GemüseAckerdemie. In den Vorjahren hatten beispielsweise der Datenschutzaktivist Max Schrems oder die „Pflege-Scouts“ die Auszeichnung erhalten.

Wir gratulieren unseren Co-Preisträgern ganz herzlich. Und sagen der Jury danke! Wie auch Ihnen: Denn es sind unsere Leser, die MedWatch möglich machen!

Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz hat das Ziel, die Verbraucherarbeit in Deutschland zu stärken. Mit der Förderung von Verbraucherschutz-Projekten unterstützt die Stiftung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e.V. Verbraucher, damit sie sich „kritisch, selbstbestimmt und nachhaltig in der Konsumwelt orientieren können“.

Hier sehen Sie das Video, dass die Stiftung über unsere Arbeit gemacht hat.