Hinnerk Feldwisch-Drentrup

Hinnerk Feldwisch-Drentrup

Hinnerk Feldwisch-Drentrup ist freier Wissenschaftsjournalist. Zusammen mit Nicola Kuhrt hat er das Online-Magazin MedWatch gegründet, dessen Co-Chefredakteur er bis März 2021 war. Ihn interessiert nicht nur die medizinische Forschung, sondern auch gesellschaftliche, ethische und politische Fragen, die hiermit in Zusammenhang stehen. Im Jahr 2014 erhielt er zusammen mit Hristio Boytchev das Wissenswerte-Recherchestipendium für Medizinjournalisten, im Jahr 2015 ein Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung für das Austauschprogramm „Medienbotschafter Deutschland-China“ und ein Recherchestipendium des Otto-Brenner-Preises. Zusammen mit Nicola Kuhrt erhielt er für die Gründung von MedWatch 2017 das „Grow“-Stipendium von Netzwerk Recherche und erhielt 2018 mit ihr Platz drei der Auszeichnung „Journalist des Jahres“ in der Kategorie Wissenschaft. Im selben Jahr nahmen beide außerdem an der Masterclass Wissenschaftsjournalismus der Robert-Bosch-Stiftung teil, auch erhielten sie den Netzwende-Award des Thinktanks Vocer. Hinnerk ist Mitglied der Wissenschaftspressekonferenz, von Freischreiber sowie von Netzwerk Recherche. 2020 erhielt er den Peter Hans Hofschneider Preis für Wissenschaftsjournalismus.

  1. oliver schwarz Stammtisch

    Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben? Sie finden uns bei Twitter oder Facebook – oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

    New title

  2. Redaktionsteam

    Um unabhängig recherchieren zu können, brauchen wir Ihre Hilfe.

    Unterstützen Sie jetzt unser Crowdfunding auf der Plattform Steady.