Alle Artikel zu diesem ThemaMangelernährung

  1. oliver schwarz Stammtisch

    Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben? Sie finden uns bei Twitter oder Facebook – oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

    Newsletter abonnieren

  2. Eine Krankenpflegerin trägt Essen auf einem Tablett (gestellte Szene). Foto: dpa

    Interview Mangelernährung

    „Die Bedeutung der Ernährung wird nach wie vor unterschätzt“

    Martin Rücker Martin Rücker

    Warum Mangelernährung die Heilungschancen von Tumor- und COVID-19-Patient:innen verringert und in den Kliniken dennoch viel zu wenig dagegen getan wird, erklärt der Gastroenterologe Johann Ockenga im MedWatch-Interview. Der Direktor der Medizinischen Klinik II am Klinikum Bremen-Mitte, Kongresspräsident der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und Mit-Verfasser mehrerer Leitlinien zur klinischen Ernährung wünscht sich politische Vorgaben – und hofft auf Karl Lauterbach.

  3. Ein abgedeckter Teller auf einem Tablett einer Station eines Krankenhauses. Foto: dpa

    Mangelernährung in Kliniken

    Krankenhausessen beeinflusst Heilungschancen – oftmals zum Schlechten

    Martin Rücker Martin Rücker

    Es klar belegt: Dass mangelernährte Patient:innen, die aufgrund einer schwerwiegenden Erkrankung ins Krankenhaus müssen, mit schlechteren Heilungsverläufen rechnen müssen. Dass es bei ihnen häufiger zu Komplikationen kommt. Dass sie länger in der Klinik bleiben müssen und die Sterblichkeitsquote unter ihnen im Vergleich zu gut Genährten größer ist, auch dafür fand die US-Behörde deutliche Hinweise. Studien aus 20 Jahren hatte sie dafür ausgewertet.