Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir verpflichten uns, die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Name
MedWatch gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) für evidenzbasierten Medizinjournalismus
Anschrift
MedWatch, Nicola Kuhrt, Hinnerk Feldwisch-Drentrup, Susannenstraße 4, 20357 Hamburg
E-Mail
kontakt@medwatch.de
Gründungsjahr der gUG
12 / 2017

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen der Organisation

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Laut Freistellungsbescheid (Steuernummer 17/451/09841) vom 28.12.2017 des Finanzamtes Hamburg-Nord ist Medwatch wegen Förderung der Wissenschaft und Forschung, der Verbraucherberatung und Verbraucherschutz, sowie der Volks- und Berufsbildung berechtigt, Zuwendungsbestätigungen für Spenden und Mitgliedsbeiträge auszustellen.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

  • Hinnerk Feldwisch-Drentrup, Geschäftsführer, Chefredakteur
  • Nicola Kuhrt, Geschäftsführerin, Chefredakteurin

5. Tätigkeitsbericht

Noch nicht vorhanden.

6. Personalstruktur

Nicola Kuhrt und Hinnerk Feldwisch-Drentrup sind seit dem 1. September 2018 als Geschäftsführer mit einer Teilzeitstelle angestellt.

7. Angaben zur Mittelherkunft

Alle Einnahmen über 1.000 Euro werden auf unserer Seite veröffentlicht.

Spenden

  • Im Jahr 2018 erhielt MedWatch Spenden vom Deutschen Konsumentenbund e.V. in Höhe von 5.000 Euro sowie von 8000 Euro.
  • Im Jahr 2018 erhielt MedWatch weitere Spenden von Einzelpersonen in Höhe von 5.000 sowie von 10.000 Euro.
  • Im Jahr 2018 gewann MedWatch den Netzwende Award von Vocer sowie der August Schwingenstein Stiftung, der Rudolf Augstein Stiftung und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und erhielt das hiermit verbundene Preisgeld von 10.000 Euro. Nicola Kuhrt und Hinnerk Feldwisch-Drentrup nahmen im Jahr 2018 außerdem an der Masterclass Wissenschaftsjournalismus der Robert-Bosch-Stiftung teil und erhielten hierfür einen Zuschuss von zusammen 6.000 Euro (zuzüglich Reisekosten).
  • Im Jahr 2019 erhielt MedWatch eine Spende in Höhe von 4.800 Euro von Dagmar Schröder-Wenz sowie eine Einzelspende in Höhe von 3.000 Euro.

Erträge aus Leistungen

Die Bertelsmann-Stiftung hat MedWatch beauftragt, ein Gutachten zu gefährlichen Gesundheitsinformationen zu erstellen. Hierfür haben wir in den Jahren 2018 und 2019 ein Honorar von insgesamt 41.180,50 Euro vorgesehen.

8. Angaben zur Mittelverwendung

Die Mittel werden zum Betrieb von MedWatch im Sinne der oben genannten Ziele eingesetzt. Bislang wurden externe Dienstleister (Videodreh, Fotograf, Grafikdesign) honoriert, dazu kommen Ausgaben für Technik und Betrieb der Internetseite.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Keine.

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Bertelsmann-Stiftung, Deutscher Konsumentenbund e.V., Vocer. (siehe Ziffer 7.)