<

Politik Gute Gesundheits-Info

Die Internetseite des unabhängigen „Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen“ (IQWiGIQWiG Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) richtet sich gleichermaßen an gesunde und erkrankte Personen. Sie soll helfen, auf Basis des aktuellen Stands der Wissenschaft Vor- und Nachteile wichtiger Behandlungsmöglichkeiten und Angebote der Gesundheitsversorgung zu verstehen und die individuelle Entscheidungsfindung unterstützen.

https://www.gesundheitsinformation.de

Es gibt medizinische Leistungen, die in der Arztpraxis selbst bezahlen werden müssen: Die Individuellen Gesundheitsleistungen oder kurz IGeL. Der vom Medizinischen Dienst finanzierte IGeL-Monitor bewertet Nutzen und Schaden der IGeL. Außerdem gibt es hilfreiche Informationen rund um das IGeL-Geschehen.

https://www.igel-monitor.de/


Auch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen informiert:

https://www.igel-aerger.de/

Der „Medien-Doktor“ erstellt Gutachten über die Qualität medizinjournalistischer Berichterstattung. Das Team entwickelt außerdem Anleitungen insbesondere für Journalisten, wie Studien bewertet werden können:

Das Magazin „Gute Pillen – schlechte Pillen“ berichtet sechsmal pro Jahr unabhängig und kritisch über neue Entwicklung bei Arzneimitteln. Einige der Artikel sind auf der Homepage auch frei zugänglich:

https://gutepillen-schlechtepillen.de/

Auf der Journalismus-Plattform „Riffreporter“ geben die Autorinnen Silke Jäger und Iris Hinneburg in ihrem Onlinemagazin „Plan G – Gesundheit verstehen“ Patienten Tipps, um sich im deutschen Gesundheitswesen besser orientieren und gute Entscheidungen treffen zu können:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.riffreporter.de zu laden.

Inhalt laden