Hinnerk Feldwisch-Drentrup

Hinnerk Feldwisch-Drentrup

Hinnerk Feldwisch-Drentrup ist Wissenschaftsjournalist und zusammen mit seiner Kollegin Nicola Kuhrt Gründer sowie Chefredakteur von MedWatch. Ihn interessiert nicht nur die medizinische Forschung, sondern auch gesellschaftliche, ethische und politische Fragen, die hiermit in Zusammenhang stehen. Im Jahr 2014 erhielt er zusammen mit Hristio Boytchev das Wissenswerte-Recherchestipendium für Medizinjournalisten, im Jahr 2015 ein Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung für das Austauschprogramm "Medienbotschafter Deutschland-China" und ein Recherchestipendium des Otto-Brenner-Preises. Zusammen mit seiner Kollegin Nicola Kuhrt erhielt er für die Gründung von MedWatch 2017 das „Grow“-Stipendium von Netzwerk Recherche und erhielt 2018 mit ihr Platz drei der Auszeichnung „Journalist des Jahres“ in der Kategorie Wissenschaft. Im selben Jahr nahmen beide außerdem an der Masterclass Wissenschaftsjournalismus der Robert-Bosch-Stiftung teil, auch erhielten sie den Netzwende-Award des Thinktanks Vocer. Hinnerk ist Mitglied der Wissenschaftspressekonferenz, von Freischreiber sowie von Netzwerk Recherche.