Typische Anzeichen von Falschmeldungen

 

Pauschale Aussagen

Sehr pauschalen Aussagen oder extremen Heilsversprechen. (z.B.: Hilft gegen Krebs, Autismus, Malaria und Diabetes).

Fehlende Hinweise auf Nebenwirkungen

„Wenn etwas keinerlei Nebenwirkungen hat, dann hat es auch garantiert keine Wirkung“, sagt der Freiburger Experte.

Fehlendes Impressum

Wenn es ein Impressum gibt, prüfen Sie per Suchmaschine, in welchen anderen Zusammenhängen der Betreiber in Erscheinung tritt.

Übertriebene Verwendung von Fachbegriffen

Übertriebener Verwendung von Fachbegriffen in einem an sich einfach verständlichen Text. Durch pseudokomplexe Darstellung angeblicher Wirkmechanismen soll Seriosität vorgespielt werden.

Produktwerbung

Kombinationen aus Info-Text und Produktwerbung oder Links zu Produktwebsites.

Fehlende Dosisangaben

Jeder Wirkstoff hat einen bestimmten Bereich, in dem er die gewünschte Wirkung entfaltet. Zu geringe Konzentrationen verfehlen den Effekt, zu hohe Mengen können giftig sein. Darum ist die Dosisangabe für die Verwendung sehr wichtig.

Fehlende Quellen

Wird eine seriöse Institution als Quelle genannt und ist auf deren Seite auch etwas zum Thema zu finden? Haben seriöse Medien über das Mittel oder die Therapie berichtet? Falls nicht, ist eine Falschmeldung wahrscheinlich.

(Quelle: https://www.uniklinik-freiburg.de/presse/publikationen/im-fokus/so-entlarven-sie-medizinische-fake-news.html)

 

Wissenschaft verstehen

 

All Trials

Kampagne die sich für den freien Zugang zu klinischen Tests und deren Ergebnisse einsetzt. (Englisch)

Verbraucherzentrale

Die Bundesverbraucherzentrale bietet Beratung und Unterstützung zu Fragen der Gesundheit, genauer: Medikamente, Ärzte, Kliniken, Pflege und Versicherungen.

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.v.

Neuigkeiten und Veranstaltungsankündigungen aus dem Bereich der evidenzbasierten Medizin.

Bertelsmann Stiftung

Ein Schwerpunkt der Bertelsmann Stiftung ist die Förderung der Gesundheitskompetenz. Mit der Weissen Liste sollen Patienten befähigt werden, fundierte Wahlentscheidungen zu treffen. Außerdem führt die Stiftung Studien zu Gesundheitsfragen wie Krankenhausqualität, Operationen und Pflege durch.

Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen

Unabhängiges Institut, das Nutzen und Schaden von Medikamenten prüft und allgemeinverständliche Informationen für Patienten anbietet. Unter www.gesundheitsinformation.de bietet das IQWIG zudem Infos zu Gesundheitsthemen und ein Glossar.

Medien-Doktor

Gutachten über medizinjournalistische Beiträge und Anleitungen, wie man als Journalist Studien bewertet.

Unterstützen Sie uns

Förderer:  

Share This